FARMSTAY ARGENTINIEN

Farmstay Argentinien in der Heimat des Tangos und der Gauchos. Des Mate-Tees und der riesigen Pampa. Eines der wenigen Länder auf der Welt, welches alle Klimazonen umfasst. Vom tropischen Nordosten über Hochgebirgsregionen der Anden. Von der Tiefebene der fruchtbaren Pampa hin zur patagonischen Steppe. Der endlosen Atlantikküste bis nach Feuerland ans Ende der Welt. Ein günstiges Reiseland mit guter Infrastruktur für jeden Geschmack. Die Einwohner sind überwiegend italienischer und spanischer Abstammung.

In Argentinien wird Spanisch gesprochen

Wenn du bereits einige Spanischkenntnisse hast, kannst du problemlos ohne Spanischkurs am Farmstay in Argentinien teilnehmen. Falls nicht, empfehlen wir dir die Teilnahme an einem 2 – 4 wöchigen Spanisch-Intensivkurs in Argentinien, bevor du auf die Farm gehst.

Die Spanischkurs-Stadt: Córdoba, Hauptstadt der gleichnamigen Provinz im Landesinneren. Ca. 1.5 Millionen Einwohner. Zweitgrößte Stadt des Landes. Kulturzentrum, Universitäts- und Studentenstadt. Córdoba liegt am Fuße der wunderschönen Sierras de Córdoba, einer ca. 500 km langen Mittel-Gebirgskette.

Anreise und Ankunft

Anreise: Flug nach Córdoba. Anreise über Buenos Aires, Rio/Sao Paulo oder Santiago de Chile möglich.

Bei Ankunft in Córdoba, Argentinien wirst du bereits am Flughafen erwartet und dann zu deiner Unterkunft gefahren. Du wohnst zusammen mit ein paar jungen Argentiniern und/oder Venezolanern. Eventuell sind auch andere, internationalen Teilnehmer im schönen Teilnehmerhaus anwesend. Es wird immer gemeinsam etwas unternommen. Am Abend ausgegangen, am Wochenende Exkursionen in die Sierras und auch längere Reisen durch Argentinien. Alternativ gibt es auch die Möglichkeit, in einem Hostel unterzukommen oder in einer Gastfamilie.

Spanischkurs

Falls du am Spanischkurs teilnimmst, bleibst du die ersten 2 – 4 Wochen in Córdoba Stadt. Du gehst montags bis freitags zur Sprachschule, die am schönen Plaza von Alta Córdoba liegt. Morgens oder auch nachmittags hast du Unterricht und danach machst du noch ein paar Hausaufgaben. Du wirst dich schnell in die spanische Sprache hineinfinden und kannst bald etwas mit den Einheimischen kommunizieren.

Anreise zur Farm

Nachdem der Spanischkurs beendet ist, bzw. nach 1 – 2 Tagen Aufenthalt in Córdoba, wechselst du auf die Farm. Dazu nimmst du einen Bus vom Busterminal bis in die Nähe der Farm. Manchmal können die Farmbesitzer auch einen Teilnehmer in Córdoba abholen. Hier auf dem Lande verbringst du nun weitere Wochen und lernst das Leben auf dem “campo” kennen. Du erhältst Unterkunft und komplette Verpflegung auf der Farm. Es gibt für die Farmstaynees ein kleines „Landhostel“ auf dem Hof. Du teilst dein Zimmer mit anderen, möglichen Anwesenden. Wenn du am Wochenende in die Stadt möchtest, so kannst du den Bus nach Córdoba nehmen und im Teilnehmerhaus übernachten. Die Busverbindung von und nach Córdoba ist gut. Es fahren täglich Busse von und nach Nono und Mina Clavero.

Hof für Urlaub auf dem Lande mit Reitausflügen

Der Hof mit Tieren („granja“) liegt auf der anderen Seite (Traslasierras) der langgestreckten Sierras de Córdoba. Man erreicht das kleine Dorf Nono nach 150 km spektakulärer Fahrt (ca. 2.5 Std) über die 2.000 m hohe, felsige „Pampa de Achala“. Die zwischen Mina Clavero und Villa Dolores aufgereihten und wunderschön gelegenen Dörfchen sind zwischen Dezember und März ein begehrtes Ferienparadies für Argentinier. Außerhalb der Saison geht es beschaulich zu und man kann die Ruhe der Natur genießen.

Auch diese Granja bietet Touristen ein paar Gästezimmer an und veranstaltet regelmäßig Reitausflüge. Manche davon über mehrere Tage. Auch mit dem Quad geht es manchmal auf Tour. Im Sommer öffnet der Hof für Tagesbesucher, die oft mit kleinen Kindern auf den Streichelzoo kommen. Eigene, landwirtschaftliche Produkte direkt vom Erzeuger werden auch angeboten.

Tiere füttern, Pferde pflegen und Besucher betreuen

Auf einem Tierhof mit touristischen Aktivitäten gibt es immer etwas zu tun. Beim Farmstay Argentinien wirst du dabei als Familienmitglied in alle anfallenden Aufgaben des täglichen Hoflebens integriert. Als Pferdefan gibt es selbstverständlich auch ausreichend Gelegenheit zum Reiten. Vielleicht nimmst du auch an einem der Reitexkursionen teil. Du hilfst mit, die Tiere zu füttern und die Pferde zu pflegen. Im Sommer die Touristen betreuen und deren Ausflüge vorzubereiten. Es wird auch erwartet, dass du in der Küche und im Haushalt mithilfst. Die wunderschöne Umgebung lädt zum Trekking, Mountain Biking oder Quad-Fahren ein. In den heißen Sommermonaten zwischen November – Februar kannst du in den nahen Flüssen baden gehen.

Reisen durch Argentinien und Nachbarländer

Vielleicht möchtest du nach Ende des Farmstays noch andere Gegenden des schönen Argentiniens bereisen. Schließe dich dazu einfach mit anderen Travelern zusammen. Was gibt es zu entdecken? Die berühmten Iguazú-Wasserfälle im Nordosten. Whale Watching auf der Península Valdés. Fahrt durch Patagonien bis ans Ende der Welt auf Feuerland. Die Gletscherlandschaften von El Calafate, El Chaltén und Torres del Paine. Von den Weinbergen Mendozas über die Anden nach Santiago de Chile. Der wilde Nordwesten mit seinen farbenprächtigen Tälern und Schluchten. Oder besuche das lebhafte Buenos Aires und eine authentische Tango-Show. Es gibt sehr viel zu entdecken im riesigen Argentinien.

PREISE & LEISTUNGEN

Im Januar kannst du das nationale Gaucho-Rodeofestival „Fiesta Nacional de Doma y Folklore“ in Jesús Maria besuchen. Ca. 50 km nördlich kommen jedes Jahr Mitte Januar echte Gauchos aus ganz Argentinien zusammen und stellen sich einem Rodeo-Wettbewerb. Dies wird sogar landesweit im Fernsehen übertragen.

PROGRAMM INFORMATION

Beginn: jederzeit möglich
Dauer: 4 – 24 Wochen
Zielflughafen: Córdoba, Argentinien
Farm-Ort: Traslasierras, Provincia de Córdoba
Preis: ab Euro 1.490,-

JETZT ANMELDEN UND PLATZ SICHERN!